Interferenzstrom-Regulationstherapie

Die Interferenzstrom-Regulationstherapie (kurz: IFR) ist eine Therapieform, bei der zwei mittelfrequente Ströme mittels vier Elektroden an den Körper des Tieres angeschlossen werden. Diese zwei Ströme erzeugen bei ihrer Überkreuzung Schwingungen mit einer neuen Frequenz, welche direkt an der Zelle wirkt.

 

Die IFR-Therapie beeinflusst die Bioelektrizität der Zelle, welche bei Krankheitsgeschehen verändert ist:

  • Zellstimulation
  • Zellaktivierung
  • Zellregeneration

Wirkung der Therapie im Körper:

  • stimulierdner und regenerativer Einfljuss auf das Bindegewebe
  • Begünstigung von Heilungsprozessen (zB. Knochenfrakturen, Entzündungen)
  • Schmerzlinderung, Normalistierung des Muskeltonus
  • regenerativer Effekt auf Nervenbahnen
  • Anregung des Lymphflusses (Entstauung)

 

Vorsteile der IFR-Therapie:

  • auch bei metallischen Impantaten bedenkenlos einsetzbar
  • kein Gewöhnungeffekt auch bei häufiger Behandlung
  • Anwendung ist nicht unangenehm oder schmerzhaft, nur ein leichtes Kribbeln ist spürbar

 IFR, Schmerztherapie, Spondylose, ElektrotherapieIFR, Rücken, Schmerztherapie, Elektrotherapie, Physio KatzeIFR, Rückenschmerzen, Katze, Elektrotherapie

 

Preise zuzüglich Anfahrtkosten (0,50€ pro KM)

  • Elektrotherapie: 11,50€
  • Elektrotherapie begleitend zur physiotherapeutischen Behandlung: 8,-€